Schulabschlüsse

 

Der erfolgreiche Mittelschulabschluss

 

Den erfolgreichen Mittelschulabschluss erhält, wer die neunte Klasse der Mittelschule bestanden hat.

Dies ist der Fall, wenn das Jahreszeugnis einen Notenschnitt (ohne die Sportnote) von 4,0 oder besser aufweist und nicht mehr als dreimal die Note Fünf enthält (die Note Sechs zählt dabei wie zweimal Fünf).

 

Der erfolgreiche Mittelschulabschluss der Praxisklasse

 

Schülerinnen und Schüler, die mindestens im 9. Schulbesuchsjahr sind und die eine Praxisklasse besuchen, haben die Möglichkeit, den erfolgreichen Mittelschulabschluss mit dem Bestehen einer Abschlussprüfung mit hoher Praxisorientierung zu erlangen.

Die Prüfung ist bestanden, wenn die Durchschnittsnote 4,0 oder besser beträgt.

 

Der qualifizierende Mittelschulabschluss

 

Um den qualifizierenden Mittelschulabschluss zu erwerben, müssen sich Schülerinnen und Schüler am Ende der neunten Klasse einer besonderen Prüfung (schriftlich, praktisch und mündlich) unterziehen.

Wer bei der Gesamtbewertung mindestens die Note 3,0 erreicht, erhält das Zeugnis über den qualifizierenden Mittelschulabschluss. Die Teilnahme ist freiwillig.

 

Der Mittelschulabschluss für externe Bewerber

 

Bewerber, die an der von ihnen besuchten Schule den jeweiligen Abschluss nicht erwerben können oder die keiner Schule angehören, können die Prüfungen zum qualifizierenden Mittelschulabschluss an öffentlichen Schulen als andere Bewerber (sog. Externe) ablegen.

Beim qualifizierenden Mittelschulabschluss muss sich der Bewerber dafür bis spätestens 1. März an der für ihn zuständigen Mittelschule anmelden.

 

 

Zum "mittleren Abschluss" siehe "M-Zug"