Berufsorientierung

Aus dem Lehrplan für bayerische Hauptschulen:

Eine wichtige Aufgabe der Hauptschule ist die Hinführung zur Arbeits- und Wirtschaftswelt. Die Schüler erwerben wirtschaftliche, soziale, technische und rechtliche Grundkenntnisse, werden zu gezielter Erkundung, praktischer Erprobung und gedanklicher Klärung ihrer Erfahrungen angeleitet. Sie orientieren sich in der Welt der Berufe, erfahren Unterstützung und Beratung bei der Wahl ihres Berufes. Sie gewinnen auch ein erstes Verständnis für die Grundprinzipien, Chancen und Gefahren unserer von der Technik bestimmten Arbeitswelt und bereiten sich auf die Teilnahme am Arbeits- und Wirtschaftsleben als umworbene Konsumenten und als Produzenten von Gütern und Dienstleistungen vor.

...

In einer Berufs- und Wirtschaftswelt, die sich ständig ändert, müssen sie Entscheidungen über ihre Berufswahl treffen. Die Schule soll bei der Vorbereitung auf das Arbeits- und Wirtschaftsleben

helfen, indem sie den Schülern Gelegenheit bietet, sich der persönlichen Chancen und Grenzen der Begabung bewusst zu werden, Orientierung in der Vielzahl beruflicher Möglichkeiten anbietet, Mut zur Zukunftsplanung macht und Kriterien für Berufsentscheidungen vermittelt.

Berufsorientierung an unserer Schule heißt:

Wir führen unsere Schüler schrittweise an die Berufs- und Wirtschaftswelt heran und unterstützen sie, sich zunehmend entsprechend ihrer Fähigkeiten und Neigungen auf Schwerpunkte festzulegen.

Wir informieren unsere Schüler nicht nur über grundlegende wirtschaftliche Zusammenhänge, sondern auch über die Vielzahl ihrer beruflichen Möglichkeiten. Wir ermöglichen ihnen Einblicke in Entwicklungstendenzen der Arbeitswelt, und sie können erfahren, welche Anforderungen an Wissen, Können und Werthaltungen gestellt werden.

Über praktisches Tun lernen sie die Bedeutung von Arbeitshaltungen, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Sorgfalt, Fleiß, Ausdauer, Selbstständigkeit. Dabei sollen unsere Schüler ihre eigenen Wünsche, Fähigkeiten und Grenzen klären und sie realistisch einschätzen lernen. So können sie eine verantwortungsvolle Berufswahl treffen.

Das Praxislernen ist in unserem Schulprogramm fest verankert. Unser fächerübergreifender Unterricht ist lebenswelt- und berufsorientiert und wird kontinuierlich in den Klassenstufen 7-10 durchgeführt. Hier gibt es Informationen zu unseren Praktika.

Im Rahmen des Praxislernens öffnen wir uns für außerschulische Partner und gehen feste Kooperationen mit ihnen ein.