Schwimmen

 

Großer Empfang für unsere erfolgreichen Schwimmerinnen und Schwimmer

 

„Mit euren hervorragenden Ergebnissen habt ihr Bayern und den bayerischen Schulsport in ganz Deutschland erfolgreich vertreten", sagte Staatssekretär Georg Eisenreich bei der Ehrung der 19 besten bayerischen Schulsportmannschaften des Schuljahres 2012/13. 

 

Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst hatte einen dem Ereignis angemessenen noblen Ort ausgesucht. Im stilvollen Ambiente des Kaisersaals der Münchner Residenz waren Mannschaften aus ganz Bayern zu einer bestens organisierten und würdigen Feier eingeladen. Über 60 Schülerinnen und Schüler des Viscardi-Gymnasiums Fürstenfeldbruck lockerten mit atemberaubenden Varieté- und Akrobatikeinlagen das Programm auf.

 

Ausgezeichnet wurden die Schulmannschaften, die in einem der drei Wettbewerbe „Jugend trainiert für Olympia“, „DFB Schulcup“, „Rhein-Main-Donau-Cup“ die bayerischen Farben auf Bundesebene erfolgreich vertreten haben.

 

Staatssekretär Eisenreich betonte: "Ihr habt gezeigt: Bei den Schulsport-Wettbewerben kann man nur gemeinsam erfolgreich sein. Hier gehen Freude am Sport, Leistungsbereitschaft und Teamgeist Hand in Hand. Sicher werden euch auch deshalb die sportlichen Wettkämpfe des vergangenen Jahres in besonderer Erinnerung bleiben.“

 

Der Mittelschule Zeil-Sand gelang es, sowohl mit der Mädchen- als auch mit der Jungenmannschaft den jeweils ersten Platz beim „Rhein-Main-Donau-Cup“ zu erringen. Sie war damit die einzige Schule, von der zwei Mannschaften geehrt wurden. Es war auch die einzige Mittelschule neben zwei Realschulen und 15 Gymnasien, die ausgezeichnet werden konnte. 

 

Der „Rhein-Main-Donau-Cup“ ist ein Wettbewerb in den Sportarten Gerätturnen und Schwimmen. Er wird länderübergreifend und im jährlich wechselnden Turnus von Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ausgetragen und in Insiderkreisen gerne als „Süddeutsche Meisterschaften“ bezeichnet. Startberechtigt sind Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Förderschulen sowie der Realschulen und Gymnasien. Der Austragungsort im Jahr 2013 war Bayreuth.

 

Der sportliche Leiter der beiden Mannschaften, Diplomsportlehrer Alfred Junker, würdigte den Sieg beider Teams als eine außerordentliche Leistung: „So etwas ist nicht selbstverständlich. Die Schülerinnen und Schüler haben für dieses große Ziel gekämpft ohne Ende und wurden mit dem Sieg für die konsequente Trainingsarbeit im Laufe des Schuljahres belohnt.“ 

 

Sein besonderer Dank galt der Betreuerin der Mädchenmannschaft, Lehrerin Bettina Kunkel.

 

Mädchen-Mannschaft: Lea Ebner, Sandra Hetterich, Lisa Hel-merich, Ronja Neiling, Celine Denk, Melanie Weizel, Jessica Lend-ziewski, Theresa Miller

 

Knaben-Mannschaft: Leon Niebling, Julian Weinhold, Florian Schätzlein, Lukas Zeller, Jonas Schröpfer, Dennis Krapf, Stefan Werb, Sven Haderlein, René Brehm