Schulsozialarbeit

 

 

Jugendsozialarbeit (JaS) des Bayerischen Roten Kreuzes an der Mittelschule Zeil-Sand

Seit März 2003 gibt es an der Hauptschule Jugendsozialarbeit, die seit dem 1.1.2005 unter der Trägerschaft des Bayerischen Roten Kreuzes/Kreisverband Haßfurt steht.

Durchgeführt wird diese von Herrn Michael Bunke, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Tel.: 09524/949-822 bzw. mobil unter 0160/3825870. 

JaS ist eine besonders intensive Zusammenarbeit von Schule und Jugendhilfe. Sie unterstützt junge Menschen bei der schulischen, sozialen und beruflichen Integration und fördert so die Chancen auf eine eigenverantwortliche und gelingende Lebensgestaltung.

JaS ist ein Angebot vor allem für Schüler, aber auch für Eltern und Lehrer, bei persönlichen oder familiären Problemen oder bei Konflikten. JaS bietet Beratung und Unterstützung, sowie Eltern- und Projektarbeit.

 

Projekte und Aktionen von JaS:

 

ALF-Projekt in den 5. und 6. Klassen und konstruktive Konfliktlösung

 

In den beiden 5.Klassen wurde das ALF-Projekt durchgeführt. Im 6. Jahrgang wurde das Projekt fortgeführt, dabei wurden die Inhalte aus der 5. Klasse wiederholt und ergänzt. ALF (Allgemeine Lebenskompetenzen und Fähigkeiten) ist ein Projekt, in dem die Kinder verschiedene Fertigkeiten und Fähigkeiten erlernen, die sie in allen Bereichen des Lebens brauchen: Aufklärung über Tabak und Alkohol, Probleme lösen, „NEIN“ sagen, Umgang mit Angst, Gefühle ausdrücken usw.

 

Anlaufstelle für Konflikte/ Ausbildung von Streitschlichtern in den Klassenstufen 6 bis 8:

 

Die JaS ist nach wie vor Anlaufstelle für Konflikte aller Art und wird durch Schüler aufgesucht bzw. Schüler werden durch Lehrkräfte hinvermittelt. Die JaS bietet dabei Schlichtung bzw. Konfliktaufarbeitung. Zusätzlich wurden insgesamt 14 Schülerinnen und Schülern zu Streitschlichtern ausgebildet, die im Laufe des Jahres erste Erfahrungen sammeln konnten.

 

Unterstützung bei der Ausbildungssuche

 

Jugendliche konnten begleitend zur Berufsberatung durch das Arbeitsamt Unterstützung rund um die Ausbildungssuche erhalten:

• Suchen von ausbildenden Betrieben

• Erstellen von Bewerbungsunterlagen

• Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch

• Unterstützung bei der Informationssuche zu schulischen Ausbildungen

• Unterstützung in praktischen Belangen (Suchen von Adressen und Stadtplänen,   

   öffentlichen Verkehrsmitteln, Telefonate führen usw.)

• Vermittlung in die Berufsberatung

 

Ferienangebote der JaS

 

In den Ferien bietet die JaS unterschiedliche Freizeitaktivitäten an:

Beispiele:

In den Weihnachtsferien konnten die Schüler bei einem „Last-Minute-Geschenke-Basteln“ weihnachtliche Dekoration und Geschenke für Freunde und Familie basteln.

In den Osterferien lud die JaS zwei Mal ein. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 7 trafen sich, um Frühlingsdekorationen zu basteln und Ostereier zu färben. Mädchen der Klassen 8 und 9 verbrachten eine „Lange Nacht der Mädchen“ im Mehrgenerationenhaus mit Fingerfood, alkoholfreien Cocktails, Film, Spiel und Frühstück.

In den Pfingstferien fand die Mädchennacht für die Klassen 5 – 7 mit einer „Pasta-Party“ statt. Gemeinsames Kochen und Essen, ein „Chaos-Spiel“ und alkoholfreie Cocktails ließen die Nacht zu einer langen werden.

Auch in den Sommerferien wurden unterschiedliche Freizeitaktivitäten und Ausflüge durchgeführt.