Elternarbeit

 

Die Wechselwirkung von schulischen und außerschulischen Erziehungs- und Lerneinflüssen erfordert eine enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus.

Unsere Schule bezieht die Erziehungsberechtigten insbesondere bei der Umsetzung des Erziehungsauftrags und bei den Maßnahmen zur individuellen Förderung in ihre Arbeit ein. Sie informiert die Erziehungsberechtigten über Inhalte, Planung und Gestaltung des Unterrichts sowie über Kriterien der Leistungsbewertung.

Eine enge Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus fördert die gemeinsame Verantwortung für das Arbeits- und Sozialverhalten und für die Lernergebnisse der Schülerinnen und Schüler.

Um mit den Erziehungsberechtigten an einem Strang ziehen zu können, sind regelmäßige Gespräche zwischen ihnen und den Lehrkräften notwendig.

Die Eltern sind herzlich eingeladen, zu den Sprechstunden der Lehrkräfte in unsere Schule zu kommen. Sie können jedoch gerne auch über unsere Verwaltung Gesprächstermine vereinbaren.

Im Laufe eines Schuljahres finden mindestens zwei Elternabende statt, zu denen unsere Schule die Erziehungsberechtigten rechtzeitig einlädt.

Wir freuen uns auf Sie, Ihre Mitwirkung und unsere gute Zusammenarbeit.